ZFC VERTEIDIGT TITEL

Im ersten und letzten Spiel des Turniers traf man mit dem SV Blau-Weiss 55 Schortewitz auf den gleichen Gegner. Während das erste Spiel verdient (0:2) verloren wurde, konnte man im Finale durch Matchwinner Andy Dreßler mit 2:1 gewinnen. Geehrt wurden die Mannschaften durch unseren Vorstandsvorsitzenden Michael Rehschuh sowie unserer Ortsbürgermeisterin Kristin Schöllner und dem Turnierpaten Bürgermeister Matthias Egert.

Endresultat:
1. Zörbiger FC
2. SV BW Schortewitz
3. FSV Löberitz
4. 1. FC Bitterfeld-Wolfen II
5-12: LSG Ostrau, SV Kickers Raguhn, Paschlewwer SV, SV Quetz, SV Roitzsch, VfB Zscherndorf, Zörbiger FC II, Zörbiger FC III.

Einzelauszeichnungen:
Bester Spieler: ARVED NELLES (Raguhn)
Bester Torhüter: JOSHUA EMMEL (Ostrau)
Bester Torschütze: ANDY DREßLER (Zörbig)

Schiedsrichter des Tages:
GINA-ELISA THIELEMANN
MAIK WEIMER
NORMAN EBERT

Vielen Dank an alle Teams, dem Kampfgericht, Schiedsricher, Zuschauer und Helfer!

SCHWERES LOS IM HALBFINALE

Im Halbfinale erwartet unsere ERSTE das vermeintlich schwerste Los – auswärts beim SV Pouch-Rösa. Gespielt wird am 28.03.2020. Beim letzten Duell verspielte die Helmecke-Elf vor vier Wochen eine 1:3-Pausenführung (Endstand: 3:3).

ERSTE UND ZWEITE SIEGEN AUSWÄRTS

Unsere ERSTE ist weiter auf Erfolgskurs und konnte beim FC Grün-Weiß Piesteritz weitere drei Punkte einfahren. Beim 2:3-Auswärtssieg erzielten Florian Richter (15./26.) und Ronny Telle (59.) die Tore für den ZFC, der die Hinrunde damit auf einem sehr guten dritten Tabellenplatz beendet.
Es spielten: Dimke, Nentwig, M. Deidok (80. Jo. Goltz), P. Deidok (63. Finger), Boenecke, Schügner, Schindler (63. Uebe), Dreßler, Steinwand, Richter, R. Telle
Zuschauer: 28

Auch unsere ZWEITE konnte den zweiten Auswärtsdreier einfahren. Beim schmeichelhaften 2:3-Erfolg beim VfB Zscherndorf erzielten Danny Brodziak (13.), Wladislaw „Zisch“ Knorr (20.) und ein Eigentor durch Thomas Franke (74.) die ZFC-Tore. Am kommenden Sonntag gastiert man dann bei der Reserve des SV Friedersdorf.
Es spielten: O. Telle, P. Liebmann, Wegert, Brodziak, Knorr, Waschkies (83. F. Vogel), Geßner (83. Trappiel), Benze, Ja. Goltz, Rehmann, N. Liebmann Zuschauer: 20

Unsere FUHNEKICKER spielten wie folgt:
TSG Wörmlitz – FUHNEKICKER (B) 1:2
FUHNEKICKER (B2) – Spielfrei
GW Piesteritz – FUHNEKICKER (C) 11:1
FUHNEKICKER (D) – Spielfrei
FUHNEKICKER (D) – Spielfrei

VERABSCHIEDUNG, PART II

Unsere #6, Maurice „Mo“ Deidok, verlässt in der Winterpause aus privaten und beruflichen Gründen unseren ZFC in Richtung Sachsen. Durch seinen Umzug vor zwei Jahren nach Dresden, konnte er nur noch den Spielen seines Teams beiwohnen. An Training war aus Zeit- und Entfernungsgründen nicht zu denken. Eine Rückkehr nach Beendigung seiner Ausbildung ist nicht ausgeschlossen, sondern eher wahrscheinlich. Danke MD6 für viele grandiose Fußballmomente. Bleib so wie du bist und in ein paar Jahren trägst du wieder das ZFC-Trikot. Viel Erfolg…!

VERABSCHIEDUNG, PART I

Nach 3 1/2 Jahren verlässt der Trainer unserer ZWEITEN, Steven Ehrt, den Verein und wechselt in den Nachwuchs der SG Union Sandersdorf. Vielen Dank für deine Bereitschaft, alles für den Verein – insbesondere der ZWEITEN – gegeben zu haben. Viel Erfolg in Sandersdorf und man sieht sich immer zweimal! 😎

Nachfolger auf der vakanten Trainerposition wird ZFC-Urgestein Nico Wegert, der ab dem kommenden Dienstag die Mannschaft übernimmt. Als Co-Trainer bleibt uns weiterhin Christian Schmidt erhalten.

Siege und Niederlagen am Länderspielwochenende

Erfolgreich endete das Wochenende für unsere Herrenteams. Während unsere Zweite das Nachholspiel gegen Paschleben bereits am Freitag Abend sicher mit 5:0 gewann (Tore: 3x Benze, Helmecke, Wegert) und damit auf Platz 5 kletterte erfüllte unsere Erste die Pflichtaufgabe im Kreispokal-Viertelfinale beim Kreisligisten in Brehna mit 3:0 (Tore: Steinwand, Finger und M. Deidok). Der Sieg war nie in Gefahr, der Gegner stand sehr tief und macht uns so das Leben schwer. Nach dem 2:0 versuchte Brehna etwas mehr, daraus ergaben sich dann Räume, die auch leicht zu einem höheren Sieg hätten führen können. So sind wir gespannt auf unseren Gegner im Halbfinale (möglich sind Pouch/Rösa, SV Roitzsch und der HSV Gröbern).

Im Nachwuchs siegte unsere B-Jugend im Spitzenspiel bei Turbine Halle mit 2:1 und hat jetzt die Tabellenführung in der Landesliga übernommen, Glückwunsch an die Jungs vom Trainerteam Kiel, Walter und Diener!! Das war nach dem unnötigen 1:1 vorige Woche zu Hause gegen den bis dato Tabellenletzten Motor Halle nicht unbedingt zu erwarten.

Die B2 siegte in Gölzau 7:4 gegen Paschleben, unsere C unterlag deutlich beim Spitzenreiter in Jessen und unsere Odies schlossen ihr Spieljahr mit einem 1:1 gegen Raguhn ab.