C-Junioren: Pokalsieg in Großpaschleben

Unsere Jungs der C-Junioren gewinnen nach zwei Siegen über den Gastgeber (1:0) und den CfC Germania (3:0) und einem Remis gegen Böllberg/Wörmlitz (0:0) das sehr gut organisierte Turnier des Paschlewwer SV. Glückwunsch an Benji, Karsten und seine Jungs!

Zuschauerzahlen in der Landesklasse

Bei all den Danksagungen sollt auch ihr nicht zu kurz kommen – unsere Unterstützer und Fans. Bei Wind und Wetter steht ihr am Spielfeldrand, ganz egal ob auf heimischem Rasen oder auswärts.
Auch wenn am Ende der Landesklasse 7 keine Goldmedaille drin war, sind wir trotzdem Sieger. Denn wir haben die geilsten Supporter der ganzen Staffel.
Danke für euren Applaus, eure aufmunternden Worte und die Unterstützung auch abseits des Spiels. Wir sind stolz wie Bolle…

ZFC strukturiert den eigenen Nachwuchs neu

Nach Beratung durch den Vorstand wurde einstimmig beschlossen, den Nachwuchs im Verein neu zu strukturieren. Aus der bisherigen Kooperation „Fuhnekicker“ mit den Vereinen SV BW Schortewitz, SV Gölzau und LSG Ostrau tritt der ZFC mit Ablauf der aktuellen Saison aus. Aufgrund von fehlenden Spielern bei den Kooperationsvereinen bzw. unterschiedlicher Ansichten der Zusammenarbeit in einer Spielgemeinschaft führen zu diesem schweren, aber richtigen Schritt.

Wir bedanken bei den scheidenden Trainern Andreas Kiel, Karsten Klotzsch und Ralph Schmidtke für ihr jahrelanges Engagement bei den Fuhnekickern. Weiterhin viel Erfolg!

Mit dem FSV Löberitz konnte ein neuer Partner in der Nachwuchsarbeit gewonnen werden. Hier zeigt sich bereits mit dem Kreispokalsieg in der aktuellen Saison der erste Erfolg bei den D-Junioren. Langfristig sollen gemeinsam wieder Teams in allen Jahrgängen von den A- bis zu den F-Junioren am Spielbetrieb teilnehmen.

Interessiert Kinder und Jugendliche können sich gerne bei den jeweiligen Trainern oder Nachwuchsleitern der Vereine melden!
FSV Löberitz: Benjamin Lehmeier

Zörbiger FC: David Spanier

Teams/Trainer Saison 2022/23:

B-Junioren: Benjamin Boenecke
C-Junioren: Karsten Messner
E-Junioren: Chris Schuckelt, David Kaltenbach
F-Junioren: Benjamin Lehmeier, Manuel Päßler

D-Junioren holen Kreispokal

Die Jungs der Spielgemeinschaft vom FSV Löberitz und aus Zörbig haben im heutigen Finale den Kreispokal der D-Junioren gegen die SG Union Sandersdorf II mit 2:0 gewonnen. Der perfekte Einstand für die ab diesem Sommer im Nachwuchs kooperierenden Vereine aus Löberitz und Zörbig.

time to say goodbye

Nach mehreren Jahren der Unterstützung haben wir zum Saisonabschluss am Sonntag auch drei treue Mitglieder verabschiedet.
Unser Capitano Ronny Telle beendet nach mehreren Kreuzbandrissen seine Spielerkarriere. Ab der kommenden Saison stellt er sich als Co-Trainer einer neuen Herausforderung und bleibt dem ZFC so weiterhin erhalten.
Unser Coach Christian Helmecke legt sein Trainer-Amt nieder. Wir danken Helme für seinen Ehrgeiz, sein stets offenes Ohr und die produktiven Workouts. Viel Spaß mit deiner Pam-Box! Man munkelt, dass Helme vielleicht bei der Zwooten wieder auftauchen könnte.
Unser Co-Trainer Florian Richter verlässt den Verein und wechselt zu unseren Freunden den Kickers Raguhn. Viel Erfolg auf deinem Weg und danke für alles, Flo!

verdiente Niederlage im Spitzenspiel

Aus der Traum! Ein Punkt in Landsberg hätte uns eventuell die Option auf den Aufstieg in die Landesliga offen gehalten, ein Sieg wäre besser gewesen. Dass es am Ende des Tages eine 0:1 Niederlage gab lag an mehreren Faktoren. So konnte der Gegner bereits nach 2 min nach einem Fehler bei uns im Spielaufbau in Führung gehen. Vielleicht wäre das Spiel anders gelaufen, wenn wir in den folgenden Minuten selbst einen groben Fehler in der Landsberger Hintermannschaft genutzt hätten, aber sowohl „Tyler“ Lorenz wie auch Wilhelm Hautmann scheiterten an einem Abwehrbein. Unsere Jungs versuchten in der Folge mit ihrem gepflegten Aufbauspiel Räume in der gegnerischen Abwehr zu finden, das gelang allerdings nur selten. Landsberg stand defensiv gut, hatte die Lufthoheit und ließ an diesem Nachmittag so gut wie nichts mehr zu. Einige Schüsse aus verheißungsvoller Position waren alles, was wir an Gefährlichkeit erzeugen konnten. Diese wurden Beute des guten Landsbergerb Schlussmanns oder gingen knapp vorbei. Dagegen konnte sich Justin Sambale im Tor noch 2-3x auszeichnen und einen höheren Rückstand verhindern. Jungs, ihr habt alles gegeben und versucht, es war an diesem Nachmittag einfach nicht mehr drin. Trotzdem Kopf hoch für die nächsten Aufgaben, ein Platz unter den ersten Drei ist immer noch möglich!

Zum gebrauchten Wochenende zählt auch die 3:4-Niederlage unserer Zweiten am Freitagabend bereits in Mühlbeck und das verlorene Pokal-Halbfinale unserer C-Jugend mit 0:2 gegen Görzig, ebenfalls am Freitagabend.

Unsere D-Jugend in der Spg. Löberitz/Zörbig konnte die Fahne hoch halten und am Sonntag Geramnia Köthen 7:1 bezwingen, Glückwunsch Jungs!

Souveräner 2:0 Erfolg im Heimspiel gegen Stahl Aken

Erneut mussten beide Teams auf zahlreiche Leistungsträger aufgrund von Verletzungen verzichten. Es entwickelte sich ein ansehnliches und faires Fußballspiel. Die Hausherren übernahmen von Beginn an die Initiative. Nach einer von Steffen Schügner getretener Ecke, konnte Florian Richter den Ball über die Linie bugsieren. Bereits in der 13. Minute konnte der ZFC auf 2:0 stellen – Phillip Lorenz per Steckpass auf den in die Tiefe startenden Wilhelm Hautmann. Aken blieb im umschalten gefährlich. So konnte der gute Justin Sambale einen auf das kurze Eck gezogenen Schuss parieren. Mit zunehmender Spielzeit wurde das Spiel der Hausherren etwas ungenauer. Dennoch gelangen einige gute Spielzüge bis auf die Grundlinie, die aber im Zentrum keinen Abnehmer fanden.
In der 2. Halbzeit fand das Spielgeschehen fast ausschließlich in der Hälfte der Gäste statt. Der ZFC erspielte sich Chance um Chance. So zum Beispiel in der 57. min., als nach einem wunderschönen Spielzug über Kowalski, Lorenz und Schügner per Onetouch, Florian Richter beim Torschuss zentral aus 9 Meter vergab – ihn verließen urplötzlich die Kräfte.
In der 70 min. kam für den angeschlagenen Kowalski Elmar Trappiel.
Fortan belebte er das Offensivspiel in unnachahmlicher Manier. In der 80. min wurde ihm nach umstrittener Abseitsstellung der sichere Treffer verwehrt.
Zörbig spielte die Party sehr konzentriert „zunull“ zu Ende, auch ein verdienst der neuformierten Abwehrreihe um Böhm, Kaminsky, Richter und Uebe.
Jetzt geht es Wochenende zum Spitzenspiel nach Landsberg.

Zwei Heimspiele am Wochenende

Unsere Erste empfängt am Samstag um 15 Uhr die Freunde des FC Stahl Aken. Das Hinspiel entschied unsere Elf mit 3:0 für sich. Während Aken durchwachsene Ergebnisse erzielte, läuft die Rückrunde für unsere Blau-Gelben bisher positiv. Die Tabellenspitze ist jedoch eng umkämpft. Aktuell auf Platz 3 gelegen, trennt den ZFC nur jeweils ein Punkt von den benachbarten Rängen. Zum Tabellenersten sind es noch 4 Zähler Differenz.
Die Zweitauswahl der Herren kickt am Sonntag gegen den VfB Grözig. Beide Teams trennen nur wenige Punkte in der Tabelle. Die Bilanz nach den bisherigen Spielen gleicht sich für beide Teams. Insgesamt erwarten wir ein Duell auf Augenhöhe.
Wir freuen uns auf eure Unterstützung auf heimischem Rasen!

Gerechtes Unentschieden im Verfolgerduell

Mit 1 zu 1 trennten sich – bei herrlichen Fußballwetter – Germania Roßlau und der Zörbiger FC.
Der ZFC konnte bereits nach fünf Spielminuten sehenswert in Führung gehen – Steffen Schügner über rechts mit einer fulminanten Flanke mit unterschnitt auf Oliver Kleewein, der per überlegten Kopfball einnetzen konnte. Nach 10 Minuten musste Mario Bohmeyer bereits verletzt vom Feld. Die Hausherren ereilte das gleiche Schicksal wenige Augenblicke später im Persona und Goalgetter Eric Franzel. Roßlau wurde nun spielbestimmend. Jedoch ließ das gute Stellungsspiel der Zörbiger Defensivreihe wenig zu. Einige aussichtsreiche Konter in Gleich- oder Überzahl spielte der Gast ungenügend aus. Zum verdienten Ausgleich kamen die Hausherren. Nach Ballverlust und schlechten, defensiven Umschalten hieß es noch vor dem Pausentee 1:1. Die Gäste nahmen sich für Halbzeit 2 viel vor. Oliver Kleewein hatte sogleich eine 100-prozentige Chance. Leider verhinderte ein hereinfliegendes Abwehrbein die Führung. Der ZFC hatte jetzt mehr vom Spiel. Nach wiederholten Foulspiel sah Jonas Finger in der 69 Minute Gelb/Rot. Auch der schon angeschlagen ins Spiel gehende Kapitän Pierre Deidok musste unter Schmerzen das Spielfeld verlassen – für ihn kam Carsten Böhm. In Unterzahl waren nun die Kräfteverhältnisse neu gemischt. Beide Teams spielten weiterhin auf Sieg. Es gab einige aussichtsreiche Abschlussmöglichkeiten auf beiden Seiten. Ein weiterer Treffer sollte jedoch nicht fallen.