Tore Fehlanzeige

Unsere Zweite hatte mit der Roitzscher Reserve am Samstag einen harten Brocken vor der Brust. Diese Begegnung hatte in den letzten Jahren immer einen engen Ausgang. Erstmals trennten sich beide Mannschaften torlos unentschieden.

Mit Patrick Wündisch, David Runge, Benjamin Wolf, Sven Conrad (alle vier verhindert), Max Herbsleb und Kevin Waschkies (beide langzeitverletzt) fehlten Trainer Heiko Schnarr gleich sechs Akteure. Die Lücke auf der Torwart-Position konnte mit dem Einsatz von Ludwig Stieler geschlossen werden. Bei den Gästen vermisste man den erfahrenen Maik Weimer. Unsere Jungs waren vor dem Spiel absolut motiviert. Als Tabellenführer sollte natürlich ein Sieg eingefahren werden.

Zum Spiel selbst lässt sich nicht viel sagen. Die Anfangsminuten waren ausgeglichen, Chancen waren Mangelware. Danach kam Zörbig langsam besser in die Partie und war spielerisch besser, ohne daraus jedoch Kapital zu schlagen. Wirklich klare Torchancen blieben aus, hinten brannte nicht viel an. Daran änderte sich auch im zweiten Spielabschnitt nicht sonderlich viel. Die beste Chance zum Führungstreffer hatte da noch Christian Helmecke – sein Schuss ging leider nur an den Pfosten. Auch Matthias Kis und Heiko Schnarr blieben mit ihren Abschlüssen erfolglos. Es blieb bis zum Ende beim torlosen Unentschieden.

Endstand zwischen dem Zörbiger FC II und dem SV Roitzsch II 0:0!

Fazit: Zörbig vergibt mit diesem Remis die Chance, die Tabellenführung auszubauen, bleibt aber weiterhin ungeschlagen. Roitzsch arbeitet nach dem 0:0 weiter am inoffiziellen Titel “Unentschieden-Meister” (bereits 5 Remis aus 9 Spielen). Zörbig hat am kommenden Wochenende spielfrei, Roitzsch empfängt am Samstag im Achtelfinale des ABI-Pokals die Reserve von Eintracht Köthen.

Es spielten: Ludwig Stieler, Christian Möller, Toni Kaminsky, Jörg Schuster (ab 66. Alexander Noack), Christian Helmecke (ab 69. Heiko Schnarr), Alexander Bär, Tobias Jäckel, Dennis Vogel, Chris Maertens, Elmar Trappiel, Maximilian Vorwerk (ab 46. Matthias Kis)