Ungefährdeter Sieg

Im Vorspiel der ersten Mannschaft traf unsere Zweite am vergangenen Samstag auf Thurland 08. Unsere Jungs ließen diesmal nichts anbrennen und siegten am Ende auch in der Höhe absolut verdient mit 8:1.

Nach dem unnötigen Unentschieden gegen Zscherndorf in der Vorwoche wollte unsere Mannschaft wieder einen Sieg einfahren und damit die Tabellenführung von Schrenz zurückerobern. Gegen den Tabellenletzten aus Thurland gelang dies eindrucksvoll. Bereits nach 4 Minuten tauchte Chris Maertens das erste Mal gefährlich vorm Gästetor auf. Er blieb cool und schob den Ball durch die Beine des Torhüters zur 1:0 Führung ins Tor. Elmar Trappiel legte in der 18. Minute das 2:0 nach. Danach haderten unsere Jungs mit einigen fragwürdigen Entscheidungen des Schiedsrichters und es dauerte bis zu 31. Minute, ehe das nächste Tor fallen sollte. Luke Lipinski zeigte sich für den dritten und 4 Minuten später auch für den vierten Treffer des ZFC am heutigen Tag verantwortlich. Auch der nächste Angriff lief über Lipinski. Er hätte nur zum völlig freistehenden Kevin Waschkies querlegen müssen, statt dessen versuchte er es aber selber und scheiterte am Thurländer Torwart. Auf der anderen Seite hatten die Gäste mit einem Freistoß die Möglichkeit, zu verkürzen. Alexander Börke ließ sich die Chance nicht entgehen und zirkelte den Ball sehenswert über die Mauer hinweg ins Tor – der Anschlusstreffer zum 4:1 in der 37. Minute. Die Freude bei den Thurländern währte aber nicht lange, noch vor dem Halbzeitpfiff erhöhte Lipinski mit seinem dritten Treffer auf 5:1.

Die zweite Hälfte begann genau wie die erste – mit einem schnellen Treffer für Zörbig. Kapitän Elmar Trappiel markierte in der 47. Spielminute mit seinem zweiten Treffer das zwischenzeitliche 6:1. Es waren also noch über 40 Minuten zu spielen und das Spiel war bereits entschieden. Dass Zörbig nicht noch deutlich höher gewann, lag zum einen an den Gästen aus Thurland, die sich auch in verletzungsbedingter Unterzahl nicht aufgaben, zum anderen scheiterten die ZFC-Angreifer am eigenen Unvermögen oder wurden von Schiedsrichter Harald Bieser wegen (angeblicher) Abseitsstellung gefühlte zwanzigmal zurückgepfiffen. Zörbig gelangen in den verbliebenen Spielminuten “nur” noch zwei Tore. Kevin Waschkies erzielte in der 65. Minute das 7:1 und der zur Halbzeit eingewechselte David Runge stellte mit seinem 8:1 in der 82. Spielminute den Endstand her.

Endresultat zwischen dem Zörbiger FC II und Thurland 8:1!

Fazit: Zörbig II fährt gegen Thurland einen ungefährdeten Heimsieg ein. Die Gäste bleiben damit punktlos auf dem letzten Tabellenplatz, während Zörbig von den anderen Ergebnissen der Liga profitierte und das Klassement nun wieder anführt – punktgleich mit dem SV Schrenz. Zörbig II hat am kommenden Wochenende spielfrei, Thurland muss im Kreispokal in Glauzig antreten.

Es spielten: Marco Schenk, Toni Kaminsky, Alexander Noack, Jörg Schuster (ab 55. Maximilian Vorwerk), Sven Conrad, Christian Helmecke (ab 60. Benjamin Wolf), Elmar Trappiel, Luke Lipinski (ab 46. David Runge), Max Rehmann, Chris Maertens, Kevin Waschkies