Der Zörbiger FC im Wandel

Der Zörbiger FC steckt gerade mitten in der Vorbereitung auf die kommende Saison, den ersten Test gegen die Reserve von Eintracht Elster (Kreisoberliga Wittenberg) am vergangenen Samstag gewann der ZFC souverän mit 8:2.

Über die positiven Entwicklungen während der Sommerpause und in Ausblick auf die neue Saison sprach der WochenSpiegel mit unserem Co-Trainer Patrick Brieg.

3624141

Nachfolgend der Bericht:

“Nach einer nicht so gelungen Saison geht der Zörbiger FC neue Wege. Mit Christian Helmecke trägt in der kommenden Saison ein neuer Mann an der Außenlinie die Verantwortung. Ihm assistiert Patrick Brieg. Doch nicht nur in der sportlichen Verantwortung der ersten Männermannschaft gab es eine Veränderung. Gleich elf neue Spieler werden für den ZFC auflaufen, darunter Florian Richter vom 1. FC Bitterfeld-Wolfen II oder Alexander Benze von Thalheims Reserve. Der Kampf um die Plätze hat bereits begonnen. Der Wochenspiegel erkundigte sich bei Co-Trainer Patrick Brieg.

WS: Christian Helmecke und Sie sind ja nun keine Unbekannten, aber das erste Mal haben Sie beide die Verantwortung für eine Männermannschaft. Wie ist die neue Aufgabe und wie wurden Sie vom Team aufgenommen?
Patrick Brieg: Wir betreten damit auf jeden Fall Neuland und von daher ist sie auch anspruchsvoll. Aber es bereitet uns viel Freude, mit jungen Spielern zu arbeiten und unsere Erfahrung und Wissen weiter zu geben. Dazu unterstützt uns Florian Richter im Bereich Taktik und Training. Die Mannschaft hat uns sehr gut aufgenommen und ist wie wir voller Tatendrang und heiß auf die neue Saison.

WS: Wie präsentieren sich die Neuzugänge bisher und wird es noch weitere Verstärkungen geben?
Patrick Brieg: Unsere Neuzugänge sind alle eine Verstärkung und passen auch menschlich in das Kollektiv. Wir sind mit unserem Kader hoch zufrieden und werden keine zusätzlichen Spieler mehr holen. Stattdessen versuchen wir Talente aus der A-Jugend mit zu integrieren und an den Männerbereich heran zu führen.

WS: Mit welcher Zielstellung geht der Zörbiger FC in die neue Kreisoberligasaison nach Platz 12 in der abgelaufenen Saison?
Patrick Brieg: Wir wollen attraktiven Fußball spielen und unter den ersten fünf landen.

WS: Vielen Dank und alles Gute für die Saison”

Quelle: WochenSpiegel Bitterfeld lokal