SAISONABSCHLUSS BEI DEN MÄNNERN

In dieser Woche absolvieren unsere Herren-Teams ihre letzten Punktspiele.

Unsere Erste trifft am Mittwoch Abend 19 Uhr auswärts auf den FSV Nienburg und am Samstag, 15 Uhr zum Derby zu Hause gegen Borussia Görzig. Danach ist eine Abschlussfeier geplant, hoffentlich gekrönt durch die Vizemeisterschaft in der Landesklasse 4.

Unsere Zweite konnte am letzten Wochenende beim Schlußlicht in Elsdorf ihrer Favoritenrolle gerecht werden und 4:1 gewinnen (Tore: 2x Geßner, Brodziak, Schreiber) und tritt nun zum Abschluß am Sonntag 14 Uhr beim feststehenden Kreisoberligaaufsteiger in Löberitz an (Glückwunsch zum erstmaligen Aufstieg in die KOL an unsere Nachbarn!!).

Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung!!!

 

SO IST MANCHMAL FUSSBALL…

Im Spitzenspiel am Freitagabend gegen den Landesliga-Absteiger aus Zerbst kassierten unsere Jungs eine völlig unnötige 2:3 Niederlage.

In der ersten Hälfte hatten wir das Spiel völlig im Griff, eine hochverdiente 2:0 Pausenführung (Tore: Lorenz und Kleewein) war die Folge. Gute Spielzüge, Chancen auf weitere Tore und eine souveräne Abwehr standen zu buche, nichts deutete auf eine Wende. Das setzte sich nach der Pause zunächst fort, wir waren dem 3:0 nahe. Doch mit dem ersten vernünftigen Angriff erzielten die Gäste aus dem Nichts den Anschlußtreffer. Und plötzlich waren sie besser im Spiel, bekamen mehr Zugriff im Mittelfeld, ohne sich allerdings nennenswerte Möglichkeiten zu erarbeiten. Dann aber doch der Ausgleich per Kopf nach einer Ecke. Und wie es dann manchmal so kommt, führte der dritte gute Angriff der Gäste 5 min vor dem Ende sogar noch zum schmeichelhaften Auswärtssieg.

Dennoch haben unsere Jungs weiterhin beste Aussichten, die Serie auf Platz 2 abzuschließen. 3 Punkte vor Rot-Weiß Zerbst und noch 2 Spiele, es sieht weiterhin sehr gut aus und würde eine sehr gute Serie krönen!

Es spielten: Dimke – Nentwig, P. Deidok, Bönisch, Uebe (70. Wegert) – Boenecke, Schügner (70. Diener), Lorenz, M. Deidok, Dreßler – Kleewein (75. Richter)
Zuschauer: 105
 
Unsere FUHNEKICKER konnten in vier Spielen, vier Siege einfahren:
 
(B) FUHNEKICKER – SG Gräfenhainichen 5:0
(C1) FUHNEKICKER – Eintracht Köthen 4:1
(D) FUHNEKICKER – SV Kleinpaschleben 9:4
(E) Spg. Fuhnetal – FUHNEKICKER 2:6

EINLADUNG ZUR MITGLIEDERVERSAMMLUNG

Sehr geehrte Mitglieder,

hiermit laden wir Euch zu der am Mittwoch, den 05.06.2019 um 18.30 Uhr im Vereinsraum des Sportlerheimes, Sportanlage Stumsdorfer Str. 14 B in Zörbig stattfindenden ordentlichen Mitgliederversammlung ein.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
  2. Genehmigung der Tagesordnung
  3. Jahresbericht des Vorstands für das abgelaufene Kalenderjahr
  4. Finanzbericht des Schatzmeisters
  5. Bericht über die Kassenprüfung/Revision
  6. Aussprache zu den Berichten
  7. Entlastung des Vorstands/ Präsidiums
  8. Genehmigung des Haushaltsplans für das laufende Jahr
  9. Neuwahl des Vorstands

9.1. Wahl eines Wahlleiters

9.2.Wahl des BGB-Vorstandes: Vorsitzender, Stellv. Vorsitzender, Schatzmei-ster, Jugendleiter, Verantwortliche Sponsoring, Schiedsrichterwesen und Öffentlichkeit.

9.3. Wahl der Kassenprüfer

  1. Anträge
  2. Verschiedenes
  3. Schlusswort des Präsidenten

Hinweis:

Ergänzende Anträge von Mitgliedern sind innerhalb der satzungsmäßig vorgesehenen Frist, bis 14 Tage vor der Mitgliederversammlung, schriftlich beim Vorstand einzureichen.

Mit freundlichen Grüßen

Zörbiger FC 1907 e.V.

Michael Rehschuh, Vorsitzender

ERSTE FESTIGT PLATZ 2 / ZWEITE MIT UNNÖTIGER HEIMPLEITE

Das erste Spiel nach der bitteren Finaliederlage gegen Schortewitz gewann unsere ERSTE souverän mit 0:4 beim Tabellendritten TV Askania Bernburg. Die Tore erzielen per Doppelpack Ronny Telle (69./83.), Debütant Tom Diener (76.) und Urgestein Olly Kleewein (77.). Die Helmecke-Elf festigt somit den zweiten Tabellenplatz. Am Freitag ist dann der TSV Rot-Weiß Zerbst zu Gast.
 
Es spielten: Dimke – Nentwig, P. Deidok, Bönisch, Uebe (71. Wegert) – Boenecke, Schügner (61. Diener), Finger (61. Kleewein), R. Telle, Dreßler – Lorenz
Zuschauer: 50
 
Unsere ZWEITE musste sich dagegen mit einer unnötigen Heimniederlage begnügen. Gegen schwache Gäste TSV Mühlbeck verlor die Ehrt-Elf mit 1:2. DasTor erzielte Philipp Schreiber (82.).
 
Es spielten: Schenk – Brodziak, Kaminsky (D. Vogel), Goltz, Hennicke – F. Vogel, Maertens, Böhm, Rehmann – Geßner, Schreiber
Zuschauer: 37
 
Drei Siege und eine Niederlage gab es bei unseren FUHNEKICKERN:
 
(B) SG Jessen/Annaburg/Elster – FUHNKEKIKER 1:2
(C1) SV Germ. Roßlau – FUHNEKICKER 3:1
(C2) FUHNEKICKER – United4Lions 9:0
(D) spielfrei
(E) FUHNEKICKER – 1. FC Bitterfeld-Wolfen 6:0
 
Unsere „OLDIES“ haben bereits am Freitag den TSV 1894 Mosigkau mit 4:0 geschlagen.

DOPPELTER SONNTAG

Unsere beiden Männermannschaften haben Ihre Aufgaben jeweils am Sonntag zu erfüllen. Während die Landesklasseelf auswärts auf die Oberligareserve des TV Askania Bernburg trifft, empfängt unsere Kreisligavertretung den Tabellenzweiten TSV Mühlbeck 1896. Anstoß ist jeweils 14 Uhr.

Im Nachwuchs kommt es zu folgenden Begegnungen:

(B) Sonntag, 12.05.2019, 11 Uhr:
SG Jessen/Annaburg/Elster – FUHNEKICKER

(C1) Sonntag, 12.05.2019, 11 Uhr:
SV Germania Roßlau – FUHNEKICKER

(C2) Samstag, 11.05.2019, 10 Uhr:
FUHNEKICKER – United 4 Lions

(D) Spielfrei

(E) Sonntag, 12.05.2019
FUHNEKICKER – 1. FC BItterfeld-Wolfen II

ARBEITSSIEG UNSERER B-JUNIOREN

Am vergangenen Sonntag hatten unsere Fuhnekicker B-Junioren die Mannschaft des TSG Wörmlitz-Böllberg zu Gast.

Gegen die defensiv gut stehenden Hallenser erzielte dann Patrick Elze in der 8. Spielminute nach einer starken Flanke von Danny Schuhmann das verdiente 1:0.

Anders als man es erwarten konnte, war das jedoch nicht der Auftakt zu einem deutlichen und ungefährdeten Sieg gegen den Tabellenletzten der Landesligastaffel.

Das Spiel verlor zunehmend an Tempo. Unsere Jungs versäumten es, ihr vorhandenes Potenzial auszuschöpfen und frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen.

Gut 10 Minuten vor der Halbzeitpause erhöhten dann die Fuhnekicker endlich wieder den Druck auf das Tor des Gegners. Wiederum war es Patrick Elze der nach guter Vorarbeit des wie immer mehr als fleißigen Richard Horn auf 2:0 erhöhte.

Die 2. Halbzeit verlief ähnlich der ersten. Wörmlitz stand hinten gut und unsere Jungs hatten Mühe, den Abwehrriegel zu knacken. Die eine oder andere Chance wurde teils leichtfertig vergeben, was natürlich, wie so oft im Fußball, den Gegner zurück ins Spiel brachte. So hatten dann auch die Hallenser Chancen zum Anschlusstreffer. Die beste von Ihnen entschärfte dann kurz vor Ende des Spiels unser Torwart Justin Sambale mit einer überragenden Parade.

Alles in allem ein verdienter aber auch glanzloser Sieg der Fuhnekicker.

(Text: Heiko Diener)

NIEDERLAGE IM PRESTIGEDUELL

Am 1. Mai setzte es für unsere Jungs eine enttäuschende 0:1 Niederlage im RBW-Kreispokal-Finale gegen Blau-Weiß Schortewitz.

Vor der überragenden Kulisse von 814 Zuschauern spielte Schortewitz so, wie man es erwarten konnte: sehr defensiv versuchte man mit zwei Ketten sicher zu stehen, was auch hervorragend gelang. Unsere Jungs konnten sich über die gesamten 90 min keine hochkarätige Torchance erarbeiten. Lediglich 2 Kopfbälle nach Ecken, die Keeper Friedrich aber sicher parierte, sowie zu Beginn der zweiten Halbzeit zwei gute Möglichkeiten, die aber letztlich überhastet oder durch ein Verspringen des Balles auf dem leider nicht guten Rasen des Thalheimer Hauptplatzes vergeben wurden, konnten wir verzeichnen. Die beste Chance für uns hatte noch Steffen Schügner, der in HZ 1 in aussichtsreicher Position den Ball nicht traf (der davor auch wieder versprungen war). Schortewitz wartete auf die eine Chance, die sich auch in Halbzeit 1 bereits ergab, als Jonas Dimke gegen den frei vor ihm aufgetauchten Steve Winkler stark halten konnte. Dies konnte er in der Nachspielzeit dann leider nicht mehr, als erneut Winkler diesmal das Leder an ihm vorbei einschieben konnte.

Glückwunsch nach Schortewitz zum Pokalgewinn und viel Glück nächstes Jahr im Landespokal!

NUR REMIS BEI GENERALPROBE IN BAALBERGE

Unsere ERSTE konnte das letzte Spiel vor dem Kreispokalfinale gegen Schortewitz nicht für sich entscheiden. Nach einer schwachen Vorstellung in der Vorwoche in Aken war das Team zwar um spielerische Lösungen bemüht, kam aber gegen defensiv eingestellte Hausherren kaum zu Chancen. Das Tor für die Helmecke-Elf erzielte per Traumtor Philipp „Tyler“ Lorenz (21.). Am Mittwoch steht dann das (wichtigste) Spiel der letzten Jahre an – es geht im Kreispokalfinale gegen den SV Blau-Weiß Schortewitz.
 
Es spielten: Dimke – Kleewein (61. Wegert), Boenecke, Bönisch (61. Böhm), Richter (81. Goltz) – Schügner, M. Deidok, R. Telle, Dreßler, Finger – Lorenz
Zuschauer: 64

ERSTE GEWINNT IN AKEN

In einer von beiden Seiten schwach geführten Partie konnte sich am Ostersamstag die Helmecke-Elf gegen unsere stark vom Abstieg bedrohten Freunde vom FC Stahl Aken mit 0:1 durchsetzen. Das entscheidende Tor erzielte Ronny Telle per Elfmeter (88.). Tortzdem weiterhin viel Erfolg an die Elbe, dass Ihr auch nächste Saison in der Landesklasse spielt!

Es spielten: Dimke – Kleewein (88. Geßner), Bönisch, P. Deidok, Stenschke (53. Richter) – Uebe, Schügner, Lorenz, M. Deidok, R Telle – Boenecke
Zuschauer: 30